Zum Hauptinhalt springen
Foto: Katja-Julia Fischer

Andreas Wagner, MdB

MdB Andreas Wagner zur Wahl des FDP-Fraktionschefs Thomas Kemmerich zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten

Zur Wahl des FDP-Fraktionschefs Thomas Kemmerich zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten erklärt der Geretsrieder Bundestagsabgeordnete Andreas Wagner:

"Wer es mit 5 Prozent gerade so in den Landtag geschafft hat und sich dann mit den Stimmen von Faschisten wie Björn Höcke ins Amt heben lässt, um einen beliebten Ministerpräsidenten zu verhindern, hat keinen politischen Anstand und keinen Respekt vor den Wählerinnen und Wählern. Zur Erinnerung: DIE LINKE wurde bei der letzten Wahl in Thüringen mit 31 Prozent deutlich stärkste Partei und Bodo Ramelow wurde von der Mehrheit der Menschen in Thüringen geachtet und geschätzt. Die heutige Wahl entspricht nicht dem Willen der Wählerinnen und Wähler. Die Demokratie wurde heute schwer beschädigt. Es ist unfassbar!"